Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Die aktuelle RUNDSCHAU-Ausgabe

Das unabhängige Puschendorfer Magazin mit den interessanten Berichten aus der Gemeinde und den Vereinen.

mehr


Seiteninhalt

Wo kommt denn plötzlich das Geld her ?...

Wo kommt denn plötzlich das Geld her?...

.. fragten sich die Zuhörer bei der Aprilsitzung des Puschendorfer Gemeinderates. Bürgermeister Kistner konnte von einem Überschuss aus dem Jahr 2005 in Höhe von 160.000 Euro berichten, überschaubaren Kostenmehrungen bei Kreis- und Schulverbandsumlage im aktuellen Jahr, sowie weiteren Schlüsselzuweisungen. Insgesamt bleibt die Lage, insbesondere die Verschuldung  zwar angespannt, doch hatte man noch zu Jahresanfang mit einer völlig anderen, weil noch erheblich schlimmeren Haushaltssituation gerechnet. Es bleibt stattdessen sogar eine ganz passable Investitionsreserve im Gemeindesäckel, um die eine oder andere lang geplante Maßnahme, zum Beispiel die Restsanierung des Kärcherberglas, durchzuführen.

Nicht ganz so überraschend kamen die Zahlen natürlich für die Mitglieder im Finanzausschuss. Die Haushalte der Vorjahre waren stets mit absolut knappster Kalkulationsnadel gestrickt. Auch die Freie-Wähler-Fraktion hat immer auf Sparsamkeit und Vorsicht gedrängt.

Wenn dann wie 2005 doch außerordentlich höhere Einnahmen aus Gewerbe- und Einkommenssteuer kommen und die eine oder andere Ausgabe nicht oder nur in kleinerem Umfang erfolgt, kommt schnell ein kleiner Überschuss zu Stande. Bürgermeister, Verwaltung, Gemeinderat und  insbesondere die Ausschüsse für Finanzen und Rechnungsprüfung haben dabei sicherlich in sehr sinnvoller Weise zusammen für das Gemeindewohl gewirkt. Erhöhungen der gemeindlichen Hauptsteuern (Grundsteuer und Gewerbesteuern) konnten damit abgewendet werden. FW-Fraktionssprecher Stephan Buck hätte es deshalb am liebsten gesehen, wenn damit weiter Kredite abgebaut worden wären, denn mit 419 € Schulden pro Einwohner liegt Puschendorf weiter deutlich über dem bayerischen Schnitt vergleichbarer Gemeinden. Derzeit liegen aber alle Kreditlaufzeiten noch mehrere Jahre fest.